Workshop

Einladung zum Workshop

Am Samstag, 11.11.2017 um 11 Uhr (Gruß an alle Narren) findet im Zentralgebäude (Raum C40.704) der Leuphana Universität Lüneburg, Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg ein zweistündiger Workshop statt mit dem gemeinsamen Zusammenbau von Feinstaub-Sensoren.

Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich an. Sollten Sie aus Gründen nicht mehr teilnehmen können, melden Sie sich bitte ab, damit anderen die Teilnahme ermöglicht wird.

Der Workshop ermöglicht die aktive Partizipation an einem aktuellen umweltpolitischen Thema, der Aktionismus durch den Eigenbau eines Sensors und die Beteiligung in einem großen Netzwerk von Sensoren.

Die Teilnehmer*innen werden zuerst in die Thematik Feinstaub eingeführt, welche gerade besonders durch die Diesel-Problematik und Fahrverboten für Innenstädte eine besondere und aktuelle Relevanz bekommen hat. Hierbei werden Fragen behandelt, was Feinstaub ist, welche Auswirkungen es hat und wie Feinstaub gemessen werden kann.

Anschließend bauen die Teilnehmer*innen den Feinstaub-Sensor aus den vorliegenden Bauteilen unter Anleitung zusammen. Der Sensor besteht aus wenigen Einzelteilen, die nur noch zusammengesteckt werden müssen, handwerkliches Geschick ist nicht nötig. Die Teilnehmer*innen hängen diesen Feinstaub-Sensor bei sich Außen am Haus/Wohnung auf, durch das kompakte Gehäuse und WLAN ist keine komplizierte Installation notwendig z.B. im Vergleich zu Satellitenschüsseln. Der Feinstaub-Sensor ist so klein, dass dieser mittels eines Kabelbinders befestigt werden kann.

Zum Schluss des Workshops erfolgt die Erklärung wie die Teilnehmer den Feinstaub-Sensor in ihr eigenes WLAN einbinden, wenn dieser Zuhause angeschlossen wird. In den nachfolgenden Tagen sollen diese ihn selbstständig anbringen und konfigurieren. Ein telefonischer Support bei der Einrichtung Zuhause wird sichergestellt. Fortan liefern die Feinstaub-Sensoren die Daten in das Internet.

Die Feinstaub-Sensoren sollen durch Förderer ermöglicht werden. Der derzeitige Eigenanteil beträgt 30 Euro und wird als Spende erwartet, wir versuchen noch Förderer anzuwerben, um den Eigenanteil zu reduzieren. (Stand 27.09.2017)

Eine Teilnahme am Workshop als Zuschauer ist auch ohne Zusammenbau eines Feinstaub-Sensors möglich.

Welche Sachen sollte ich zum Workshop mitbringen?

  • Gute Laune
  • Ein Smartphone, falls nicht vorhanden ein Tablet oder einen Notebook mit WLAN (Es wird keine App/Software installiert)
  • Papier und Stift
  • Einen Beutel oder Rucksack um alle Sachen sicher nach Hause zu transportieren
  • Brille (bei Bedarf)

Kurzfassung:

Was? Workshop zum Zusammenbau von Feinstaub-Sensoren, vorher Einführung in die Thematik
Warum? Messnetz für Feinstaub in Lüneburg und Umgebung erweitern
Wann? Am Samstag, 11.11.2017 um 11 Uhr (Dauer 2 Stunden)
Wo? Raum C40.704, Zentralgebäude der Leuphana, Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg
Wie? Bitte bringen Sie 30 Euro als Spende mit (Stand 27.09.2017)
Wer? Studierende, Bürger*innen und alle Interessierten

 

Anmeldung hier entlang